Benutzer: Passwort:   Passwort vergessen?
Facebook-SeiteFacebook-GruppeBücherbörseDropboxUNIGRAZonline

1. Abschnitt NEU


Der erste Studienabschnitt dient der Einführung in das Studium, der Erarbeitung der historischen und rechtspolitischen Grundlagen und soll die das Studium besonders kennzeichnenden Fächer in ihren Grundzügen darstellen.
Ab dem Wintersemester 2011/12 gilt eine neue Studieneingangs- und Orientierungsphase (kurz: STEOP)im Studienplan des Diplomstudiums Rechtswissenschaften.  Diese STEOP gilt für alle Studierenden, die im WS 2011/12 erstmalig zum Studium der Rechtswissenschaften zugelassen werden.
 

Das Mustercurriculum


Das Mustercurriculum soll einen Anhaltspunkt bieten, das Studium der Rechtswissenschaften in sinnvoller Abfolge und in der vorgesehenen Dauer zu absolvieren. Die ECTS-Punkte (”Credits” C) spiegeln die für die einzelnen Fächer vorgesehene Arbeitsbelastung der Studierenden und dienen der nationalen und internationalen Vergleichbarkeit von Studienleistungen. Die geforderte Arbeitsbelastung darf pro Studienjahr 60 ECTS-Punkte nicht überschreiten. Je nach persönlichen Interessen des oder der Studierenden kann die ECTS-Punktezahl selbstverständlich individuell überschritten werden.

Das Studium der Rechtswissenschaften ist nach homogenen Typen von Lehrveranstaltungen aufgebaut: Eine Wochenstunde Kurs (K) oder Seminar entspricht dem Arbeitsaufwand von 2,5 ECTS-Punkten, eine Wochenstunde Vorlesung (V) oder Übung in der Regel 1,5 ECTS-Punkten, eine Wochenstunde Praktikum, Arbeitsgemeinschaft oder ähnliches 1 ECTS-Punkt.

Studieneingangs- und Orientierungsphase



Fach  Stunden / C   1. Semester
Orientierungslehrveranstaltung   0,5OL (0,5C)   STEOP
Der juristische Fall als Einstieg in das Recht   1VU (2,0C)  STEOP
Ausgewählte Kapitel des Privatrechts, Strafrechts und öffentlichen Recht  9V (16,5C)  STEOP


In der STEOP gibt es maximal drei Prüfungsantritte für eine Lehrveranstaltung.Wird eine der drei LVs beim dritten Versuch (= dritter Antritt) nicht positiv absolviert, dann ist der betreffende Student vom Diplomstudium in Graz gesperrt!Eine Fortsetzung des Ius Studiums in Graz ist dann nicht mehr möglich.
Alle drei Lehrveranstaltungen müssen positiv absolviert werden, damit man im 1. Abschnitt vom 2. Abschnitt Fächer vorziehen kann (in einem maximalen Ausmaß von 10 Wochenstunden).
Neben der STEOP können Lehrveranstaltungen im Ausmaß von 21 ECTS absolviert werden
 

Fach   Stunden / C  1. Semester  2. Semester
 Einführung in die Internationalen Dimensionen des Rechts  2V od. 2K (4C)    2V od. 2K (4C)
 Rechtsethik und Rechtspolitik  2V od. 2K (4C)    2V od. 2K (4C)
 Einführung in die Rechtsinformatik  2K (5C)    2K (5C)
 Römisches Recht  2V+2K (3+5C)  2 V (3C)  2K (5C)
 Österreichische und Europäische Rechtsentwicklung  4V+2K (6+5C)  2V (3C)  2V+2K (3+5C)
 Freie Wahlfächer  9C    


Vorziehen aus dem 2. Abschnitt

 

Nachdem man die Studieneingangsphase (OLV, Juristischer Fall, Ausgewählte Kapitel) und zehn weitere Stunden aus den Pflichtfächern des 1. Abschnitts absolviert hat, ist es möglich im Ausmaß von zehn Stunden Fächer aus dem 2. Abschnitt vorzuziehen.

In jedem Fall muss beim Vorziehen beachtet werden, dass die sozialrechtlichen Fristen (Familienbeihilfe, Stipendium) an den Abschluss des jeweiligen Abschnitts gekoppelt sind.



1. Diplomprüfungszeugnis

 

Um den 1. Abschnitt zu beenden, muss man die oben angeführten Pflichtfächer positiv absolvieren (ausgenommen Freie Wahlfächer) und das 1. Diplomprüfungszeugnis beim Dekanat mittels Formular beantragen. Erst wenn dieses von der Studiendekanin bestätigt wurde, wird man offiziell für den 2. Abschnitt freigeschalten.

 

 

Informationen des Dekanats

 

Allgmeine Infos zum Studium

 


© rewi.at | FV Jus | UniGraz ReSoWi-Zentrum Bauteil B, Erdgeschoß | Universitätsstraße 15, A-8010 Graz