Diese FAQs werden von uns regelmäßig und sorgfältig aktualisiert, für die Richtigkeit können wir jedoch keine Gewährleistung übernehmen. (Stand 28.4.2020)

 

1. Wie geht es mit den Prüfungen weiter?

Grundsätzlich finden bis auf Weiteres alle Prüfungen
nach den Osterferien online statt. Das betrifft sowohl Fachprüfungen, als auch Kursprüfungen oder Prüfungen zu Vorlesungen aus allen Abschnitten. Die Prüfungen werden als „take home exams“ abgehalten, mit demselben Programm, das auch bei den regulären Computerprüfungen benutzt wird. Für die kommenden regulären Prüfungen kann man sich wie gewohnt über UGO anmelden. Eine Liste der kommenden Fachprüfungen könnt ihr in den untenstehenden Links nachlesen. Aus studienrechtlichen Gründen kann es bei den zukünftigen Terminen zu Verschiebungen nach hinten kommen.

Liste der kommenden FPs: https://rewi.uni-graz.at/de/studieren/studienangebotstudienplaene/diplom-jus-18w/2-studienabschnitt/#c358457

 

2. Gibt es Ersatztermine für die bereits abgesagten Prüfungen, wenn ja wann?

Die bereits abgesagten Prüfungen werden nachgeholt. Die angemeldeten Studierenden werden über den Ersatztermin per Email informiert. Dabei haben wir gegenüber der Fakultät postuliert, dass die Ersatztermin möglichst früh bekannt gegeben werden. Sollte eine Ersatzprüfung zu kurzfristig angesetzt werden, meldet euch bitte bei uns. Wir konnten bereits in mehreren Fällen dank der Kooperation der PrüferInnen Verschiebungen erreichen.

 

3. Wie werden die mündlichen online Prüfungen ablaufen?

Diese Prüfungen finden via Skype4B zu den bekanntgegebenen Terminen statt. Wie ihr Skype4B verwenden könnt und wie die Prüfung genau abläuft, könnt ihr in den unten stehenden Links nachlesen.

Skype4B: https://static.uni-graz.at/fileadmin/uni-it/docs/Teilnahme_an_einer_Skype4B-Webkonferenz_als_Studierender__Windows_.pdf?fbclid=IwAR0p23iO2SVRd1cYf21mwq7eh2_Vo5GbM9ObKMNSKOrTbei7V52qmyeF6rQ

Ablauf mündliche Prüfung: https://rewi.uni-graz.at/de/studieren/haeufig-gestellte-fragen-faqs-rund-ums-studium/?fbclid=IwAR1ug6rJTnBP0MGt6QP1uiMuJU8MfbvlNZxUkpDBiFDgvCta8fGvRn44-qQ

 

4. Wie werden schriftliche online Prüfungen ablaufen?

Die Prüfungen werden als „take home exams“ abgehalten, mit demselben Programm, das auch bei den regulären Computerprüfungen benutzt wird. Dabei handelt es sich entweder um eine klassische ePrüfung (zb multiple choice), einen Essay oder eine eFachprüfung. Wie die „take home exams“ konkret ablaufen, könnt ihr in den unten stehenden Links nachlesen. Es soll nach unserem momentanen Wissensstand zu keiner Zeit- oder Stoffeingrenzung kommen. Der Kodex darf verwendet werden. Es dürfen keine unerlaubten Hilfsmittel verwendet werden, zur genauen Bedeutung dieser Bestimmung bitte bei den einzelnen Instituten informieren. An dieser Stelle möchten wir an die Vernunft aller Studierenden appellieren, nicht der Versuchung nachzugeben zu schummeln. Es ist in unser aller Interesse als Studierende, dass ePrüfungen stattfinden und wir sollten der Fakultät durch das Benutzen unerlaubter Hilfsmittel keinen Anlass geben diese Entscheidung zu überdenken.

Ablauf „take home exams“: https://rewi.uni-graz.at/de/studieren/take-home-exams/

 

5. Wird es Prüfungstermine im Sommer geben?

Unabhängig von der Corona-Situation hat sich die FV bereits länger für Sommertermine eingesetzt. Die Entscheidung darüber obliegt den einzelnen Instituten. Wir befinden uns mit den Verantwortlichen in Gesprächen, die genauen Termine und eine Liste welche Prüfungen im Sommer angeboten werden, können wir erst veröffentlichen, wenn seitens der Institute eine endgültige Entscheidung getroffen wurde. Zu diesen Prüfungen wird man sich dann wie gewohnt über UGO anmelden. Unser Ziel ist es, dass jedes Institut zumindest eine FP während der Sommerferien anbietet. Die COVID-19-Universitäts- und Hochschulverordnung vom 22.4.2020 sieht vor, dass die lehrveranstaltungsfreie Zeit im SS 2020, also in den Sommermonaten (Juli, August, September), entfällt und es können nunmehr durchgehend Prüfungen und LVs abgehalten werden.

Verordnung: https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_171/BGBLA_2020_II_171.html

6. Wie geht es weiter mit den Studierenden, die sich im auslaufenden Studienplan (30.9.2020) befinden?

Dazu wurde durch die COVID-19-Universitäts- und Hochschulverordnung vom 22.4.2020 eineRegelung getroffen. Die mit Ende SS 2020 auslaufenden Studienpläne werden bis Ende WS 2020/21 – also bis 28.2.2021 – verlängert.

Verordnung: https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_171/BGBLA_2020_II_171.html

 

7. Wird das Semester ausgesetzt bzw. verlängert (Studienbeihilfe, StEOP, Studienbeitrag, Familienbeihilfe, …)?

Bisher konnte erreicht werden, dass das SS 2020 mit Blick auf die Studienbeihilfe als „neutral“ gewertet wird. Was das konkret bedeutet und was die ÖH außerdem fordert könnt ihr in den unten stehenden Links nachlesen. Die Nachfrist für die Bezahlung des Studienbeitrags endet am 30.6.2020. Alle Prüfungen, die bis zu diesem Datum abgelegt wurden, zählen noch für das WS 19/20 und demnach muss jemand der sein Studium vor 30.06 abschließt keinen Studienbeitrag zahlen. Für alle Studienanfänger im SS 2020 kann das Rektorat die STEOP auf das WS 2020/21 ausweiten. Für alle anderen kann das Rektorat bestimmen, dass die STEOP Vorzieh-Regelung ausgesetzt wird, bzw. eine andere ECTS Grenze gilt. Wir gehen davon aus, dass das Rektorat hier in den kommenden Wochen eine Entscheidung treffen wird. Im Zusammenhang mit der COVID-Krise verlängert sich die Anspruchsdauer für die Familienbeihilfe um ein Semester. Diese Verlängerung ist in der aktuellen Studienphase wirksam, in der sich der oder die Studierende befindet. Sie durchbricht auch die bestehenden Altersgrenzen von 24 (in Einzelfällen 25) Jahren. Voraussetzung ist, dass das Studium vor Erreichung der Altersgrenzen begonnen wurde.

Weitere Infos:
https://bipol.oehunigraz.at/

Studienförderungen: https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_173/BGBLA_2020_II_173.html

VO zur SteOP und Studiengebühren: https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_171/BGBLA_2020_II_171.html

Familienbeihilfe: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200422_OTS0142/aschbacher-wir-sichern-die-familienbeihilfe-fuer-studierende?fbclid=IwAR3xyZZgLOPR7O68KwAaoAv8Dsb6ojETooGxQawndZuVVL_E8pUApSI8BaE

Forderungen der ÖH:
https://www.oeh.ac.at/news/oeh-appelliert-wissenschaftsministerium

 

8. Was passiert mit den Seminaren aus dem 3. Abschnitt?

Grundsätzlich sollen die Seminare alle stattfinden und nicht abgesagt oder verschoben werden. Dafür soll auf Videotelefonie (zb Skype4B) umgestiegen werden. Bei einigen Seminaren und Lehrveranstaltungen aus dem 3. Abschnitt, wo das nicht oder nur schwer möglich ist, sollen individuelle Lösungen gefunden werden. Bitte setzt euch diesbezüglich mit dem Dekanat oder dem/der Leiter/in der LV in Verbindung.

 

9. Welche Verpflichtungen für Vortragende gibt es bei Fernlehre (reichen PP-Folien, muss gestreamt werden)?

Wie die Fernlehre gestaltet wird, ist den einzelnen Vortragenden überlassen. Die LehrveranstaltungsleiterInnen wurden jedoch dazu angehalten, mehr als bloße PP-Folien zur Verfügung zu stellen. Sollten diesbezüglich oder im Zusammenhang mit Moodle-Überprüfungen Probleme auftreten, meldet euch bitte bei uns!

 

10. Wird es auch Lösungen geben, für all jene die gerade Diplomarbeit schreiben und keinen Zugriff auf Literatur haben, welche nicht unter rdb, lexisnexis360 oder anderen Portalen zu finden ist?

Uns ist es ein Anliegen, dass Studierende möglichst bald wieder Zugriff auf die Bücher der Bibliothek Zugriff haben. Dafür soll das digitale Angebot ausgebaut werden. Wir haben uns mit euren Wünschen an die ÖH der KF gewandt, diese befindet sich diesbezüglich in Gesprächen mit der BIB und der Uni. Wir gehen davon aus, dass auch hier bald eine unieinheitliche Regelung getroffen werden wird. Nach unserem momentanen Wissensstand
bleiben die Bibliotheken bis zum 30. April auf jeden Fall geschlossen, allerdings ist man bemüht, danach langsam wieder den Betrieb hochzufahren, damit die Ausleihe wieder ermöglicht wird. Bis dahin ist die Uni Graz bemüht, laufend neue E- Books zur Verfügung zu stellen und Studierende können Ankaufsvorschläge für weitere Bücher übermitteln. Darüber hinaus können auch Scans bestimmter Werke angefragt werden, siehe dazu Link unten.

Ankaufsvorschlag: https://ub.uni-graz.at/de/kontakt/ankaufsvorschlaege/digitalisierungsanfrage/

 

11. Wie geht es mit den AKs weiter?

Der Ersatztermin vom März- Antritt findet am 13.05.2020, als „Take-Home Exam“ online über Perception statt.Alle Studierenden, die im März schon angemeldet waren, sind auch jetzt schon automatisch angemeldet. Die Prüfungsangaben werden separat ausgesendet und die Studierenden haben für jeden Teilbereich vorgesehene Zeiten, um die Teilprüfung des jeweiligen Gebietes zu lösen.Es muss der jeweilige Teilbereich, nach der vorgesehenen Zeit zurückgesendet werden.Es handelt sich aber weiterhin um eine GesamtprüfungDas heißt es müssen alle 3 Teile abgegeben werden.Nach Ende der jeweiligen Klausurzeit, kann diese nicht mehr bearbeitet werden.

Wichtig: Solltest du durch die Coronakrise und die begleitenden Umstände in eine soziale oder finanzielle Notlage geraten sein, gibt es auch hier Möglichkeiten wie dich die ÖH unterstützen kann. Wende dich diesbezüglich an das Sozialreferat: https://soziales.oehunigraz.at/